X
Fahrt mit der Schmalspurbahn (Karpatenbummelzug)
detaillierte Kundenbewertung Reisecode:
Diese Angaben basieren auf den Ergebnissen der schriftlichen Befragung der Reisegäste im Jahr 2019.

Die Bewertung erfolgte ausschließlich durch die Gäste, die tatsächlich an dieser Reise teilgenommen haben.

Teilnahmequote an der Befragung: %
Fahrt mit der Schmalspurbahn (Karpatenbummelzug)
HÖHEPUNKTE und BESCHREIBUNG
Nach dem Frühstück Abfahrt Richtung Ukrainische Karpaten. Unterwegs machen Sie einen kurzen Stopp und besichtigen eine Holzkirche in Rohatyn, die auf der UNESCO Weltkulturerbe – Liste steht.  Weiterfahrt zum Startpunkt Ihrer Fahrt, die garantiert zum Glanzpunkt des heutigen Nachmittags wird!

Es gab früher im hiesigen Gebirge eine ziemlich gut vernetzte Schmalspurbahn, die im Zeitalter der Doppelmonarchie durch Österreicher in der 2.Hälfte des 19.Jhdts. ausgebaut wurde. Diese war ursprünglich für Holztransport durch die Waldkarpaten gedacht. Ein guter Teil des Netzes ist während des 1.Weltkrieges vernichtet worden.
Heutzutage gilt die erhalten gebliebene Strecke als beliebtes Verkehrsmittel für die Bahn- und Naturfreunde.

Die 4-stündige Zugfahrt (11-15 Uhr) wird Sie durch wilde Ecken der Karpatischen Urwälder, und den Bergfluss Misunka   mit seinen wunderschönen Wasserfällen entlangführen. 
Während der Fahrt werden Sie den Naturschutzpark Schyrkowec besuchen, malerische Berglandschaften genießen, das Mineralwasser Naftusja sowie das reinste Trinkwasser aus der Bergquelle Dsjurkatsch probieren, was bei Sommerhitze besonders erfrischend ist. 

Während der Route machen Sie einige Zwischenstopps in den interessantesten Orten. Bitte Ihre Badeanzüge nicht vergessen, da einige Pausen gerade beim Gewässer angeboten werden. Zum Abschluss der Fahrt wird ein Picknick auf einem typischen Bauernhof abgehalten.

Weiterfahrt nach Iwano Frankiwsk mit seiner schön renovierten Altstadt, wo kurze Stadtbesichtigung angeboten wird.

Am Abend kehren Sie nach Lemberg zurück.