X
Kloster Uniw Lawra – Schloss Solotschiw - Holzkirche in Sassiw – Pidhirtzi
detaillierte Kundenbewertung Reisecode:
Diese Angaben basieren auf den Ergebnissen der schriftlichen Befragung der Reisegäste im Jahr 2019.

Die Bewertung erfolgte ausschließlich durch die Gäste, die tatsächlich an dieser Reise teilgenommen haben.

Teilnahmequote an der Befragung: %
Kloster Uniw Lawra – Schloss Solotschiw - Holzkirche in Sassiw – Pidhirtzi
HÖHEPUNKTE und BESCHREIBUNG
Bei diesem Ausflug lernen Sie die ländliche Umgebung von Lemberg mit seinen historischen Orten kennen. Sie sehen bedeutende Schlösser, Klöster und Kirchen, sowie für die Geschichte und Vergangenheit von Galizien wichtige Wirkungsstätten herausragender Persönlichkeiten.

Am Morgen besuchen Sie ein einzigartiges griechisch-katholisches Lawra, ein Mariä-Entschlafenskloster mit Ursprung im XIV Jahrhundert. Das einst wichtigste Kloster Galiziens blickt auf eine abwechslungsreiche Geschichte zurück und wird heute noch von über 50 Mönchen bewohnt und bewirtschaftet.

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie das Städtchen Solotschiw mit seiner schönen Schlossanlage, welche von der Familie Sobieski gegründet wurde. Es wurde auch als Liebesschloss des früheren polnischen Königs Johan III Sobieski bezeichnet, jener  Johann III Sobieski, der den Habsburgern bei der Zweiten Wiener Türkenbelagerung 1683 zur Hilfe kam und mit seinem Heer bei der Schlacht am Kahlenberg die Osmanen in die Flucht geschlagen hat. Seither gilt er als Türkenbefreier von Wien.  Bei einem Rundgang lernen Sie die Schlossanlage kennen und hören viel Interessantes aus jener Zeit, in der dieser Teil der heutigen Ukraine noch zur Donaumonarchie gehörte.

Nach der Besichtigung machen Sie eine Pause und genießen ein köstliches Mittagessen. Danach geht die Route weiter ins kleine Dorf Sassiw. In diesem Ort gibt es typisch für diese Gegend, mehrere Kirchen, wovon Sie eine besonders alte Holzkirche mit ersten Erwähnungen im XV Jahrhundert bewundern werden. Diese Hl. Michael Kirche ist ein unentdecktes Schmuckstück und beim Besuch der Kirche erfahren Sie mehr über die sehr interessante Geschichte, sowie auch die heutigen Traditionen der Bewohner.

Einen kurzen Fotostopp (und Rundgang je nach Zugänglichkeit) machen Sie noch auf der Rückfahrt nach Lemberg beim burgähnlichen Schloss Pidhirtzi, das noch in seinen alten Konturen von der einstigen Prächtigkeit zeugt und das in einigen Reiseführern als wichtiges Renaissanceschloss in Osteuropa bezeichnet wird.

Rückkehr nach Lemberg am Abend.