Ukraine Rundreisen
X
MOLDAWIEN UND SÜDUKRAINE
detaillierte Kundenbewertung Reisecode:
Diese Angaben basieren auf den Ergebnissen der schriftlichen Befragung der Reisegäste im Jahr 2018.

Die Bewertung erfolgte ausschließlich durch die Gäste, die tatsächlich an dieser Reise teilgenommen haben.

Teilnahmequote an der Befragung: %
1
Reisedetails
2
Ihre Daten
3
Übersicht
4
Abschluss
MOLDAWIEN UND SÜDUKRAINE
11-Tage Weinkultur- und Naturreise
Druck PDF herunterladen E-Mail
Tag 1. Anreise Chisinau (MD) - Transfer nach Chateau Vartely
Tag 2. Kloster Curchi – Kloster Tipova 
Tag 3. Alt-Orhei und Weingut Cricova 
Tag 4. Chisinau Stadtbesichtigung 
Tag 5. Chisinau – Milestii Mici 
Tag 6. Chisinau - Tiraspol (Transnistrien)
Tag 7. Tiraspol - Wylkowe (UA)
Tag 8. Wylkowe
Tag 9. Wylkowe - Odessa
Tag 10. Odessa
Tag 11. Odessa - Heimflug
1. Tag 08.08.2019 DO Flug nach Moldawien (A) 
Anreise nach Chisinau (MD) per Flug. Am Flughafen, nach der Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem deutschsprachigen Reiseleiter in Empfang genommen, der Sie während der gesamten Reise begleiten wird.
Transfer zum Weingut Chateau Vartely (ca. 1h von Kischinau). Check -In im Hotel und gemeinsames Abendessen. (2 x ÜN)

 
2. Tag 09.08.2019 FR Kloster Curchi und Kloster Tipova (F, M, A) 
Für heute stehen, natürlich erst nach einem guten und gemütlichen Frühstück, zwei sehenswerte Klöster in der näheren Umgebung des Weingutes auf dem Programm.
Am Vormittag besuchen Sie das Kloster Tipova. Sie besichtigen das über steile Treppen in den Fels gehauene orthodoxe Auferstehungskloster, welches hoch über dem Fluss Dnister thront (Zur Information: Die Quelle des Flusses Dnister befindet sich im Gebiet Lemberg, in der Nähe der polnischen Grenze). Sie genießen den weiten Blick über das Land und die Stille dieser Gegend, und erhalten einen Eindruck vom geheimnisvollen Land Transnistrien, welches am anderen Flussufer zu sehen ist.

Danach geht es weiter zur Mönchsklosteranlage in Curchi. Das Kloster verfügt über eine reichhaltige Religions- und Kulturgeschichte, die mehr als zwei Jahrhunderte umfasst. Es wurde 1773-1775 gegründet und ist zu einem bedeutungsvollen Kloster des heutigen Moldawiens geworden. 

Rückkehr zum Hotel um ca. 15.00 Uhr und anschließend Exkursion im Chateau Vartely mit Weinverkostung (Degustation inkludiert) und einem guten Abendessen im Restaurant des Weingutes. Bei Schönwetter findet das Abendessen natürlich auf der Terrasse statt! Ausklang des Abends.

 3. Tag 10.08.2019 SA  Alt-Orhei und Weingut Cricova (F, M, A)
Zwei absolute Höhepunkte jeder Moldawien Reise erleben Sie heute. Zuerst fahren Sie nach Orheiul-Vechi (Alt-Orhei), einer besonderen Landschaft, die durch den Fluss Reut geformt wurde. Sie besichtigen das einzigartige Höhlenkloster "Maria Himmelfahrt" aus dem 13. Jahrhundert, das hoch über dem Fluss in die Kalksteinfelsen gehauen wurde und in die spektakuläre Landschaft eingebettet liegt. Im Kloster gibt es eine unterirdische Kapelle und die Schlafkammern der Mönche. Auch die Reste einer alten Festung sind hier noch zu erkennen.  

Unterhalb des Klosters wurde ein Teil des Dorfes liebevoll renoviert. Bei einem Spaziergang sehen Sie die alten Häuser, sowie ein Museum und werden anschließend bei einem traditionellen Mittagessen mit moldawischen Spezialitäten verwöhnt, die örtliche Hausfrauen zubereiten.

Weiter geht es zum berühmten Weingut Cricova – ein unterirdischer Kalk-Steinbruch, in welchem heute ca. 30 Millionen Liter Wein lagern, davon 1 Million wertvolle „Beute“ aus dem zweiten Weltkrieg. Cricova ist besonders bekannt für seine durch “Méthode Champenoise” oder auch “Méthode Traditionnelle” genannt, in Flaschengärung hergestellten Sekte, die dem Champagner qualitativ um nichts nachstehen. 
Sie unternehmen eine Rundfahrt und Besichtigungstour im Minizug durch das unterirdische Stollensystem und die berühmten Keller (gesamt 120km Länge). Dabei lernen Sie bei einer Filmvorführung im unterirdischen Kino die Geschichte des Weingutes kennen. Ein Glas „Cricova-Champagner“ darf dabei nicht fehlen!
Anschließend sehen Sie noch die wertvollen Kollektionen der gelagerten Weine, darunter die Weine von vielen Persönlichkeiten aus der ganzen Welt.
Ankunft in der moldawischen Hauptstadt Chisinau und Check In im Hotel (3 ÜN).
Abendessen und Ausklang des Abends.



4.Tag 11.08.2019 SO Chisinau Stadtbesichtigung (F, M, A)
Dieser Tag ist der moldawischen Hauptstadt Chișinău gewidmet. Bei einem ausführlichen Stadtrundgang lernen Sie die wichtigsten Baudenkmäler und interessantesten Plätze kennen. Wie das Denkmal und Prachtbauten des legendären Königs im 15. Jh - Stefan cel Mare (Stefan der Große), der die Stadt und auch das Land am meisten geprägt hat. Stefan Cel Mare Boulevard, Triumphbogen, Christi Geburt Kathedrale, Armenische Kirche sind weitere historische Bauten im Stadtzentrum, die Sie besuchen.
Ein besonderer Höhepunkt an jedem Sonntag ist der lebendige und sogenannte „Sonntagsmarkt Piata Centrala“ im Herzen der Stadt. Hier mischen Sie sich unter die lokale Bevölkerung und können Allerlei sehen und auch einkaufen. 
Nach einem gemeinsamen Mittagessen Zeit zur freien Verfügung. Bei Wunsch Besuch des Historischen Museums.


5. Tag 12.08.2019 MO  Chisinau – Milestii Mici (F, M, A)
Nach einem ausgedehnten Morgen starten Sie gegen Mittag los und spazieren durch den zentralen, sieben Hektar großen Puschkin Park zum Museum von Alexander Sergejewitsch Puschkin, ein russischer Nationaldichter. Anschließend begeben Sie sich auf die jüdischen Spuren von Kischinau und besichtigen das Denkmal des ehemaligen jüdischen Ghettos und eine der beiden noch bestehenden Synagogen.

Mehr Impressionen des heutigen Kischinaus bekommen Sie bei einer Stadtrundfahrt und einer Fahrt zum „Milestii Mici“ Weingut, eine der ältesten Weinproduktionsstätten Moldawiens. Die Gesamtlänge der unterirdischen Lagergänge beträgt etwa 200 km und ihre Tiefe variiert zwischen 40 und 85 m. Hier können Sie mehr als 2 Millionen Flaschen sehen, die 2005 in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurden. Unter anderem ist Milestii Mici auch der weltweit größte Weinkeller. Besichtigung von Milesti Mici mit einer Fahrt durch die unterirdischen Straßen.  Optional Aufpreis für Degustation – 25 EUR pro Person.
Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.


6. Tag 13.08.19 DI Tiraspol (Transnistrien) (F, M, A)
Die Reise geht weiter nach Transnistrien, in das Gebiet östlich des Dnjestr (Dnister) Flusses. Nach den Grenzformalitäten und einem Geldwechsel in die lokale Währung Transnistriens, besuchen Sie den kriegsgeschichtlichen Denkmalkomplex zum Andenken an die Gefallenen in der Schlacht um Chisinau im Jahre 1944. Danach erfolgt die Weiterfahrt nach Bendery (Tighina), wo Sie die Festung von 1408 besichtigen, die Schauplatz einer Schlacht gewesen war - während dieser der allseits bekannte Baron von Münchhausen auf der Kanonenkugel in ebendiese Festung geritten sein soll. Ein Denkmal erinnert daran.

OPTIONAL: Unterwegs bietet sich eine sehr gute Möglichkeit, die weltweit zweitgrößte „Störzuchtanlage“ zu besuchen. Über 1,5 Tonnen Kaviar werden hier jährlich auf naturnaher Basis erzeugt. Hochinteressante Führung in der Anlage mit anschließender Verkostung des echten Kaviars. Preis für die Führung inkl. Verkostung: 45 EUR pro Person.

Weiter geht es zum nächsten Highlight – der legendären Cognac Erzeugung KVINT. In den Kellern von Kvint lagern über 10 Millionen Liter von Weinbränden – zum Teil hochdekoriert mit Medaillen und internationalen Awards. Zu den ältesten Produkten zählt die Kollektion „Prinz Wittgenstein“ – über 50 Jahre alter Cognac.  

Es ist eine Freude bei einer Exkursion durch die KVINT Produktionshallen zu schlendern und danach einige Sorten bei der Degustation zu probieren (Degustation inkludiert). Tolle Möglichkeit auch für den Einkauf von Wein und Cognac!
Check In im Hotel in Tiraspol und Abendessen. (1 ÜN)


7. Tag 14.08.2019 MI Ukraine – Wylkowe (F, M, A)
Am Vormittag geht Ihre Reise über die Grenze Richtung Ukraine weiter nach Wylkowe. Am späten Nachmittag werden Sie in Wylkowe, eine kleine Stadt inmitten des Donaudeltas und bekannt als „Venedig der Ukraine“, ankommen. Unzählige Kanäle durchfluten diese Stadt und noch heute gelten Boote als Hauptverkehrsmittel. 
Übernachtet wird am Donauarm Kilija, in der Ferienanlage von Dr. Michael Zhmud, einem anerkannten Biologen und Kenner des Deltas (2 ÜN). Abendessen mit bestem Donaufisch inmitten wunderschöner Natur. (2 ÜN)


8. Tag 15.08.2019 DO Wylkowe – Programm im Donaudelta (F, M, A) 
Dieser Tag ist dem ukrainischen Teil des Donaudelta – Biosphärenreservats gewidmet. Es ist ein exklusiver Ganztagesausflug mit dem Schiff im Donaudelta und zur Donaumündung und symbolischen, ukrainischen 0-km Punkt (bzw. Symbol bei 2857 km) geplant. Inmitten des Donaudeltas besuchen Sie auch eine zu einem Museum umgestaltete Lipowaner-Insel (Altgläubigen Insel) mit einem gemeinsamen Mittagessen und lokalem Wein. Sie erfahren spannende und authentische Geschichten über das Delta und beobachten das Naturschauspiel dieser einzigartigen Region Europas. Beeindruckend das Gewirr aus schwimmenden Schilfinseln und festen Inseln, Wasserarmen und Kanälen, Seen und wilder Vegetation, sowie die Vielfalt der Vogelwelt mit über 300 Arten – allen voran Pelikane, Kormorane, Seeadler und Reiher. Höhepunkt dieser Reise ist ein Spaziergang direkt auf den Sandbänken an der Donaumündung/Schwarzes Meer. 
Auch Delphine können beobachtet werden – bei etwas Glück.

Mit einer lokalen Folkloreveranstaltung und Abendessen mit gegrillten Fisch - Spezialitäten aus der Donau und der Region werden Sie diesen Tag schön ausklingen lassen. 

9. Tag 16.08.2019 FR Burg Akkerman - Weingut Shabo - Odessaer Katakomben – Odessa (F, M, A)
Nach dem Frühstück führen Sie Ihre Reise weiter durch die grünen Landschaften der Region Odessa weiter.

Unterwegs überqueren Sie das Dnister Delta und besuchen Bilhorod Dnistrowskij, hier sehen Sie die Ruinen der einst gewaltigen genuesisch-türkischen Festung Akkerman. In dieser Gegend befindet sich auch das Weingut Shabo, wo sich 1822 Schweizer Franzosen niederließen. Sie besuchen das Weingut und das neu gebaute Museum, anschließend genießen Sie die besten lokalen Weine bei einer Weinverkostung (Degustation und Führung inkludiert).  

Als nächstes besuchen Sie noch ein weiteres Highlight der näheren Umgebung von Odessa – die Odessaer Katakomben, die eine echte Parallelwelt unter der Erde bilden.
Mit einer Gesamtlänge von 2500 Kilometern übertreffen Sie die berühmten Katakomben von Rom (300 km) und Paris (500 km) um ein Vielfaches. Die Katakomben bestehen aus mehreren Arten unterirdischer Höhlen, die manchmal eng miteinander verbunden sind.
Man brauchte diesen Baustein aus dem unterirdischen Bergwerk, um die Gebäude der Stadt zu errichten. Später wurden die Katakomben besonders im Zweiten Weltkrieg von Partisanen benutzt, mehr darüber erfahren die Gäste beim Besuch im „Museum der Heldenhaften Partisanen“. 

Am späten Nachmittag / Abends werden Sie in die humorvolle und offene Stadt Odessa ankommen. Architektur, Geschichte und Alltagsleben werden Sie unweigerlich in Bann nehmen. 

Check-In im Hotel, Gemeinsames Abendessen und Übernachtung (2 ÜN).

Tipp: Alternativ an diesem Tag:

Sollte der Wunsch bestehen, können Sie an diesem Tag oder Nachmittag anstatt des Programmes (oder Teil des Programmes – zb. nach dem Weingut Shabo) einen Badetag am Schwarzen Meer einplanen (ca. 2 h südlich von Odessa). Dies bedeutet nur einen kleinen Umweg.


10. Tag 17.08.2019 SA Odessa Highlights (F, M, A)
Am Morgen erleben Sie eine ausführliche Stadtführung, bei der Sie bauliche Juwelen wie die weltberühmte, von Fellner & Helmer erbaute Odessaer Oper, die Potemkin’sche Treppe oder das Konglomerat verschiedenster Baustile in der prächtigen De Ribas-Straße entdecken werden. 

Nach einer Mittagspause im Zentrum unternehmen Sie eine Rundfahrt mit dem Ausflugsschiff auf dem Schwarzen Meer (Dauer – ca. 1 St.). Die Abfahrt ist vom Hafen, unterhalb der Potemkin‘schen Treppe und gut zu Fuß zu erreichen. Diese Bootsfahrt vermittelt gute Eindrücke über die Stadt vom Meer bzw. Hafen aus.

Gemeinsames Abendessen in einem schönen Restaurant in Odessa zum Ausklingen der Reise. Unzählige Kneipen und auch das Flanieren auf der lebendigen Promenade gehört abends zum Stadtbild dieser Hafenstadt.

OPTIONAL: Besuch einer Veranstaltung in der Odessaer Oper (je nach dem Spielplan), inkl. Führung in deutscher Sprache durch das Opernhaus. Es ist ohne jeden Zweifel ein besonderes Theater. Das Gebäude umgibt eine besondere Aura. Drinnen weht ein Mythos. Wegen seines architektonischen Prunks gilt es als eines der schönsten Opernhäuser der Welt.


11.Tag 18.08.2019 SO   Heimflug  (F)
Je nach der Abflugzeit - Zeit zur freien Verfügung in Odessa.
Anschließend - Transfer zum Flughafen, Verabschiedung vom Reiseleiter und Heimflug.

Teilnehmerzahl: Gruppe ab 6 Personen          
Reisetermin: 08.08. - 18.18.2019

Reisepreis pro Person bei Doppelzimmerbelegung: 

Ab 6 PAX 1798 €, -
Einzelzimmer-Zuschlag – 295 €, - 

Inkludierte Leistungen der Reise: 

  • 10 Übernachtungen in sehr guten Mittelklassehotels laut der Route:
          2 ÜN in Chateau Vartely

          3 ÜN in Chisinau 

          1 ÜN in Tiraspol
          2 ÜN in Wylkowe
          2 ÜN in Odessa 

  • Volle Verpflegung – laut Reisebeschreibung. Besonderen Wert legen wir auf lokale Küche mit regionalen Produkten. Entlang der Reiseroute werden die besten Restaurants angeboten und die Speisen sorgfältig nach den typischen Spezialitäten ausgewählt

10 x Frühstück, 
 9 x Mittagessen 
 10 x Abendessen

  • Alle Transfers und Stadtrundfahrten für die gesamte Route ab Flughafen in Chisinau bis Flughafen in Odessa mit dem modernen Reisebus laut Programm: Tag 1. bis Tag 11.  inkl. Fahrerkosten sowie Straßen und Maut und Parkplatzgebühren laut Programm
  • Durchgehende deutschsprachige lokale Reiseleitung ab Flughafen in Chisinau bis Flughafen in Odessa
  • ÜN und Verpflegung für den ukrainischen Reiseleiter laut Reiseverlauf
  • ÜN und Verpflegung für den Busfahrer laut Reiseverlauf
  • An-Abreise des Reiseleiters zur/von der Gruppe 
  • Gesamte Reiseplanung und Abwicklung der Reise durch REISEWELT UKRAINE
  • Flugtickets inkl. aller Taxen, Gebühren und Aufgabegepäck (Abflughafen auf Anfrage)
  • Alle Ausflüge und Besichtigungen in deutscher Sprache laut Programm: 

- Abendessen mit Weinverkostung im schönen Boutique Weingut Chateau Vartely
- Besichtigung der Mönchsklosteranlage in Curchi
- Führung und Besichtigung im Kloster Tipova (Moldawien);
- Führung in Orcheiul Vechi, inkl. Höhlenkloster "Maria Himmelfahrt" (Moldawien);
- Führung und Besichtigung im ethnographischen Museum im Dorf Butuceni (Moldawien) mit traditionellem 
  Mittagessen 
- Rundfahrt/Besichtigung im Minizug durch die berühmten unterirdischen Keller von Weingut Cricova 
- Ausführliche Stadtführung und Stadtrundfahrt in Chisinau (Moldawien);
- Führung und Besichtigung im Puschkin-Museum in Chisinau (Moldawien);
- Besichtigung - Rundfahrt im Weingut Milestii Mici 
- Stadtführung in Bender (Tighina) – Transnistrien inkl. Burgbesichtigung
- Stadtrundgang in Tiraspol (Transnistrien)
- Cognac-Verkostung bei der Kognakfabrik KVINT in Tiraspol
- Spezialprogramm im Donaudelta für den ganzen Tag, inkl. Mittagessen, Spaziergang am „0 km“ Punkt (Donaumündung), Besuch einer Lipowaner-Insel, die zu einem kleinen Museum umgestaltet wurde
- Bootsfahrten für die Gruppe durch die Kanäle von Wylkowe
- Folkloreveranstaltung und Abendessen mit Fisch – Spezialitäten im Donaudelta
- Besichtigung Festung Akkermann (Bilgorod Dnistrowskij)
- Besichtigung und Weinverkostung im Shabo Weingut
- Besichtigung der Odessaer Katakomben und Führung durch die Katakomben
- Stadtführung in Odessa inkl. Schiffrundfahrt am Schwarzen Meer in Odessa (ca. 1 St.)
  • Alle anfallende Eintrittsgebühren inkludiert


EXTRA ZU BEZAHLEN/OPTIONALE PROGRAMME:
  • Trinkgelder (Für Trinkgelder empfehlen wir eine Gruppenkasse zu machen)
  • Weindegustation beim Weingut Milestii Mici – 25 EUR pro Person
  • Kaviarverkostung in der Störzucht mit Besichtigung nähe Tiraspol – 45 EUR pro Person
  • Optionale Programme in Odessaer Oper